Die Frage, ob man sich im Surfkurs blamieren kann, mag sich für manche vielleicht dämlich anhören, doch tatsächlich hören wir oft von Surfschülern, dass sie Angst davor haben, sich beim Surfen Lernen dumm anzustellen oder gar zu blamieren. Dies ist natürlich nicht der Fall, denn beim Surfen Lernen sind Anfänger unter sich und niemand erwartet von einem Surf-Anfänger perfekte Wellenritte. Man kann im Surfkurs prinzipiell nichts falsch machen oder sich blöd anstellen.

Ganz im Gegenteil: Aus Fehlern lernen wir bekanntlich am besten, deshalb ist es auch wichtig, Dinge erstmal falsch zu machen.

Weiterlesen: Kann ich mich beim Surfen Lernen im Surfkurs blamieren?

Um einen Surfkurs zu belegen müsst Ihr keinesfalls schon Zuhause üben oder ein bestimmtes Sportprogramm als Vorbereitung absolvieren. Ihr könnt ganz und gar unvorbereitet, so wie Ihr jetzt seid, in den Surfkurs kommen. Wenn Ihr allerdings große Lust habt, schon vor dem Surfurlaub ein kleines Trainingsprogramm zu absolvieren, so schadet das nicht, sondern verschafft Euch wahrscheinlich sogar ein paar kleine Vorteile. 

Weiterlesen: Wie bereite ich mich auf den Surfkurs im Surfcamp vor?

Indem Du ich für einen Surfkurs und somit dafür entscheidest, Wellenreiten zu lernen, hast Du Dir eine große aber durchaus machbare Herausforderung gesucht. Surfen / Wellenreiten ist nicht die einfachste Sportart. Auf dem gleitenden Brett ins Stehen zu kommen erfordert Geschick, Beweglichkeit, Balance, Schnellkraft, Ausdauer und mentale Stärke. Doch dies sind alles Eigenschaften, die wir gerne lernen, da wir sie gut in unserem Leben gebrauchen können. Deshalb ist die Entscheidung Surfen zu lernen immer eine positive Entscheidung, bei der Du nur gewinnen kannst!

Weiterlesen: Surfen Lernen: Wie schwierig ist Wellenreiten wirklich?