Die typischsten Fehler beim Surfen Lernen

Was kann ich beim Surfen Lernen alles falsch machen? Jede Menge natürlich! Hier kommen die häufigsten Fehler und Tipps dazu, wie Du sie vermeiden kannst...

1. Paddeln

Liegend Surfen Lernen 2Paddeln ist weniger Kraft als richtige Technik. Wenn Du häufig paddeln übst, wirst Du effektiver und wendest Deine Züge im richtigen Zeitpunkt an. Typische Fehler beim Surfen Lernen sind z.B. zu weit entfernt vom Surfbrett zu paddeln, nicht im richtigen Moment zu paddeln oder zu sanft zu paddeln. Manche Surfer klatschen auch wild mit den Händen auf die Wasseroberfläche, ohne dabei voran zu kommen. Deshalb heißt es üben! Das kannst Du uch zuhause, denn es hilft, Schwimmen zu gehen, um ein gutes Wassergefühl zu entwickeln.

2. Körperspannung

Im richtigen Moment alles geben. Das hört sich ebenfalls nach Kraft an, ist es aber nicht allein, denn es kommt beim Surfen Lernen stets auf die korrekte Körper-Spannung an. Dein Körper sollte beim Surfen Lernen eine hohe Core-Spannung aufbringen können, denn sonst spült Dich die Welle vom Brett herunter. Body-Surfen ist eine super Übung, um eine gute Körper-Spannung zu entwickeln. Auch Planks, energetisches Yoga und Fitness-Übungen, die Deine Körpermitte trainieren, helfen dabei, beim Surfen erfolgreicher zu werden. 

3. Konzentration

denise intermediate surfkurs secretwave surfcampSei bei der Sache! Wer sich von anderen Surfern ablenken lässt oder den Kopf woanders hat, wird beim Surfen Lernen wenig scoren. Du musst voll dabei sein und Dich auf die Wellen konzentrieren, um diese zu bekommen. Beobachte aufmerksam wann, wie und wo Wellen brechen. Typische Anfänger Fehler sind, nicht an der richtigen Stelle auf Wellen zu warten, sich nicht zu trauen oder sich von anderen ablenken zu lassen. Am besten ist es, einen Surflehrer dabei zu haben, der einen an das erinnert, worauf es ankommt. Mit Lehrer konzentriert man sich auch oft auch besser und vergisst nicht, was man sich vorgenommen hat.

4. Take-Off im richtigen Moment

Einer der typischsten Fehler beim Surfen Lernen ist das Zögern. Im richtigen Moment mit dem Paddeln aufzuhören oder nur kurz zu zweifeln, kann die ganze Welle ruinieren. Selbstbewusstsein, Entschlossenheit und ein wenig Mut helfen beim Surfen Lernen enorm. Nimm Dir Zeit, den richtigen Moment zu finden und dann glaub an Dich! Positives Visualisieren kann schon im Vorfeld dabei helfen, die richtige Einstellung mit ins Wasser zu nehmen.

5. Wohin guckst Du?

Der falsche Blick ist beim Surfen Lernen der gängigste Fehler überhaupt! Sei es beim Anpaddeln, beim Takeoff oder auch beim Surfen auf der Welle. Wohin Du hinschaust, wirst Du auch gelangen. Deshalb fallen wir, wenn wir nach unten blicken, deshalb kommen wir nicht die grüne Welle entlang, wenn wir zum Strand schauen und deshalb gelingen uns Turns nicht, wenn wir in die falsche Richtung gucken.Blick Takeoff Surfen Lernen

Spätestens wenn Du Dich im Surfkurs auf Fotos oder Videos siehst, wird Dir auffallen, dass Du oft woanders hin schaust als richtig wäre, das geht fast allen Surfern so, ganz gleich ob Anfänger oder Fortgeschrittene. Ein Surfkurs mit Foto/Video-Analyse hilft enorm, die fehlernhaften Momente zu finden.

6. Ein solider Stand

Nach dem Takeoff braucht man beim Surfen Lernen einen stabilen Stand und eine korrekte Fuß-Position. Im holprigen Weißwasser ist das extrem wichtig aber auch in der grünen Welle hilft ein tiefer Stand extrem dabei, die Welle weiter surfen zu können. Wer sich nach dem Takeoff hochstreckt, der fällt, deshalb ist neben nicht-mittigen Fußpositionen vor allem die Beugung der Knie ein typischer Punkt, der beim Surfen Lernen vergessen wird. Mach Dich klein, dann fällst Du auch nicht! Deine Beinmuskulatur sollte ausreichend stark sein, um aus der Hocke in den Stand zu kommen. Sehr schlanke Personen haben manchmal das Problem, aus der Hocke nicht wieder hoch in den Stand hoch zu kommen. Das können wir durch Squat-Übungen zu Hause ändern. Du merkst, das Surfen-Lernen beginnt schon Zuhause.

MATERIALVERLEIH7. Das richtige Surfbrett

Auf einem kleinen Surfbrett surfen zu wollen ist für viele eine großes Ziel, jedoch sollte man sich dafür viel Zeit nehmen und beim Surfen Lernen möglichst lange mit einem volumenreichen Surfbrett üben, denn das garantiert schnellere und häufigere Lernerfolge.

Je größer das Surfbrett, je einfacher das Aufstehen! Sobald Dir das Aufstehen easy und oft gelingt, kannst Du auf ein etwas kleineres Brett wechseln aber nicht in zu großen Schrtten, sonst ist Frust garantiert und das Surfen Lernen macht dann keinen Spaß mehr.

 

8. Vorbereitung ist die halbe Miete

Um Deinen Erfolg beim Surfen Lernen zu maximieren, solltest Du Dich schon vor dem Surfurlaub gut vorbereiten. Mach Dich fit mit einer Mischung aus Ausdauersport und Kraftübungen. So gerätst Du im Wasser nicht so schnell aus der Puste und machst nicht so schnell schlapp. Gehe Schwimmen oder Paddeln und guck Dir zur Einstimmung und für Dein mentales Training Surfvideos an. Wer sich nicht vorbereitet, der vergeudet im Surfurlaub kostbare Zeit damit, am Strand zu sitzen und nicht mehr zu können, während im Meer Wellen anrollen. Und es wäre doch wirklich zu schade, nur zuzuschauen, wenn Du doch weiter surfen und noch mehr beim Surfen lernen könntest.