Was denkt Dein Surflehrer über Dich?

Die Frage, was ein Surflehrer über seine Surfschüler denkt, stellen sich viele. In diesem Artikel möchten wir Euch als Surflehrer unsere Perspektive verdeutlichen. Wir erklären Euch, wie wir unsere Surfschüler wahrnehmen und was unsere Gedanken und Ziele sind, wenn wir Euch beim Surfenlernen beobachten und begleiten.

Nichts ist peinlich!

Surfkurs Secretwave Lennart1Einer der wichtigsten Punkte wenn Du einen Surfkurs belegst: Als Surfschüler muss Dir vor Deinem Surflehrer nichts peinlich sein! Jeden Tag beobachten wir Surfschüler, die versuchen auf einem Surfbrett zu liegen oder darauf aufzustehen. Dass das am Anfang nie elegant aussieht, ist klar. Weder finden wir es lustig, albern, dämlich noch dumm wenn jemand beim Surfenlernen ins Wasser fällt, immer wieder die gleichen Fehler oder unkoordinierte Bewegungen macht. Das alles sind ganz normale Prozesse, die wir beim Surfenlernen alle durchlaufen.

Die Perspektive des Surflehrers

Als Surflehrer achte ich z.B. darauf, wo Dein Blick hingeht, wie Deine Hände beim Paddeln ins Wasser eintauchen, was Deine Körperspannung macht oder wo Deine Füße landen. Es ist für mich als Surflehrer nicht relevant, ob Du dabei "gut" aussiehst. Wenn ich mir Deinen Gesichtsausdruck beim Paddeln anschaue, dann nur um daraus zu lesen, ob Du entspannt bist oder es Dich extrem anstrengt und nicht um zu schauen, ob Du alberne Grimassen machst (was wir tatsächlich alle unter großer Anstrengung in einer Stress-Situation tun). 

Unsere Erwartungshaltung

Surfkurs Secretwave Lennart2

Als Surflehrer haben wir eher eine Erwartungshaltung an uns selbst als an Dich als Surfschüler. Das heißt nicht, dass wir keinerlei Anstrengung von Dir erwarten aber es heißt, dass unser Fokus darauf liegt, Dir etwas beizubringen. Du kannst als Surfschüler in diesem Sinne keine Fehler machen, sondern lediglich unmotiviert sein oder müde oder technisch/körperlich vielleicht noch nicht reif für eine Übung. Wir wissen, dass Du im Surfkurs immer Dein Bestes gibst und wenn Du einmal blockiert sein solltest und deshalb nicht weiterkommst, dann bemerken wir das meist sehr schnell und helfen Dir dabei, einen neuen Lösungsansatz oder eine bessere Übung zu finden.

Surfkurs Secretwave Lennart3Wir erwarten nicht, dass Du eine bestimmte, vorgeschriebene Leistung erbringst aber wir freuen uns darüber, wenn Du Spaß am Surfen hasst und die von uns vorgeschlagenen Übungen ausprobierst. Deshalb geben wir Dir z.B. gerne nach dem Surfkurs Hausaufgaben und sind sehr erfreut, wenn Du sie am nächsten Tag gemacht hast aber wir sind nicht enttäuscht, wenn Du lieber in der Hängematte gelegen und ein Buch gelesen hast. Du sollst einen unvergesslichen Urlaub verbringen!

Spaß statt Scham

Es ist eine hervorragende Eigenschaft über sich selbst lachen zu können, zumal Freude der größte Garant für Erfolg ist. Du brauchst Dich also nicht zu schämen wenn Du denkst, dass Du beim Surfenlernen albern aussiehst. Du siehst dabei wie jeder andere Surfanfänger aus und kannst sehr stolz darauf sein, dass Du etwas Neues lernst und Deinem Geist und Körper diese einzigartige Erfahrung gönnst!